Close
Apfelfest und Apfelmarkt in Waren (Müritz)

Apfelfest und Apfelmarkt in Waren (Müritz)

Alles dreht sich auf dem Apfelmarkt und dem Apfelfest in Waren an der Müritz um den Apfel – es warten kulinarische Überraschungen, Musik und Unterhaltung, Schaumostereien und Pomologen auf Ihren Besuch. Wer im Herbst einen gemütlichen Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte plant, kann hier mehr über das Land und seine süßen und sauren Naturerzeugnisse erfahren.

Lesedauer des Beitrags: < 1 Minute

Welcher Apfel ist in Mecklenburg Vorpommern im Herbst reif?

Der Verein Naturschutz Berlin-Malchow hat eine Liste mit den in Mecklenburg-Vorpommern am häufigsten angebauten Tafeläpfeln veröffentlicht. Diese Äpfel sehen Sie an der Mecklenburgischen Seenplatte besonders häufig im Herbst:

  • der süße Biesterfelder Renette
  • der säuerliche Drüwken, auch gennannt Drüfken, Druwappel, Herrenapfel, Kleiner Herrenapfel, Klusterapfel, Mecklenburger, Traubenapfel, Träubchen, Traubapfel, Traubenapfel
  • der süße Herbstapfel Holsteiner Cox (Holsteiner Cox´Orangenrenette, Vahldiks Cox III, Vahldicks Sämling Nr. 3)
  • der süße Pannemanns Tafelapfel
  • Reeders Goldrenette (Goldrenette, Reders Goldrenette, Reder´s Goldrenette)
  • Roter Gravensteiner, auch genannt: Blutroter Roter Gravensteiner, Dunkelroter Gravensteiner, Gravenstein rouge, Gravensteiner Rouge, Rosenapfel)
  • Roter Hauptmannsapfel, auch Weihnachtsapfel genannt
  • der säuerliche Herbstapfel Roter Metternich
  • Ruhm aus Kirchwerder (Herbstapfel, Johannsens Roter Herbst, Johannsens Roter Herbstapfel, Kirchwerder)
  • Ruhm von Vierlanden

Wer mehr über die süßen und sauren Äpfel und deren Geschichter erfahren möchte, sollte das Apfelfest in jedem Fall zu seinen Ausflugszielen während einem Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte hinzufügen. 

Wann: Samstag, 06.10.2012 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
WoWaren (Müritz), Neuer Markt, Stadtzentrum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close