Landkreis Nordwestmecklenburg auf der Grünen Woche in Berlin

Von |1,4 Minuten Lesezeit|284 Wörter|Veröffentlicht am: 22. Februar 2019|
Startseite/Archiv/Landkreis Nordwestmecklenburg auf der Grünen Woche in Berlin
Foto: Matthias Sievert, Internationale Grüne Woche Berlin

Hanse-Sekt und Sanddornlikör, garniert mit gefrorenen Früchten der vitaminreichen Nordzitrone, ergeben einen süffigen Cocktail. Kreiert hat ihn Thomas Weilepp, Betreiber des Hotels Villa Seebach in Boltenhagen. Das  neue Kult-Getränk sowie Häppchen mit hauseigenem Steckrübenschmalz als neue und typisch regionale Produkte am Stand des Landkreises Nordwestmecklenburg auf der Grünen Woche den Besuchern angeboten.

Sekt aus Boltenhagen in der Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern

Neben der Villa Seebach als Aussteller-Neuling ist die Hanse Sektkellerei Wismar am Gemeinschaftsstand des Landkreises in der Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern vertreten. Unter einem großen Bild aus der Kreis- und Hansestadt Wismar, das ihren Marktplatz mit der Wasserkunst zeigt, wird sich der Landkreis zum 15. Mal mit kulinarischen, touristischen und kulturellen Angeboten präsentieren und mit insgesamt neun Unternehmen gemeinsam für die Region Nordwestmecklenburg werben. Deutschlands nördlichste Sektkellerei wird als Messeneuheit ein leichtes Getränk mit Holunderblüten vorstellen.

Himbeer-Marzipan-Torte aus Mecklenburg-Vorpommern

Der Hanseatische Köcheclub ist ebenfalls seit vielen Jahren Stammgast in der Mecklenburg-Vorpommern-Halle. In diesem Jahr hat Bäckermeister Christian Lüth aus Neukloster eine 80 mal 120 Zentimeter große Himbeer-Marzipan-Torte mitgebracht. Außer der Torte hat Bäckermeister Lüth ein Schild aus Brotteig mit dem Motto des Regionaltages „Wo die Seele lächelt … Nordwestmecklenburg“ gebacken.

Für Landrätin Birgit Hesse ist die Gemeinschaftspräsentation die beste Werbung für die Region. Partner des Landkreises sind der Verband Mecklenburgische Ostseebäder, der Tourismusverein „Schweriner Seenland“, die Kurverwaltungen der Ostseebäder Boltenhagen und Insel Poel sowie touristische Anbieter. Auch Bürgermeister Thomas Beyer freute sich auf der Internationalen Grünen Woche über die hohe Akzeptanz des Messeauftrittes bei den Besuchern in der Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern.

 

HAFENFÜHRER

Einfach zur perfekten Reiseroute

Hafenportraits mit Plan: Müritz | Havel | Seenplatte | Berlin | Brandenburg

SHOP
Landkreis Nordwestmecklenburg auf der Grünen Woche in Berlin
Von |1,4 Minuten Lesezeit|284 Wörter|Veröffentlicht am: 22. Februar 2019|
Startseite/Archiv/Landkreis Nordwestmecklenburg auf der Grünen Woche in Berlin
Foto: Matthias Sievert, Internationale Grüne Woche Berlin

Hanse-Sekt und Sanddornlikör, garniert mit gefrorenen Früchten der vitaminreichen Nordzitrone, ergeben einen süffigen Cocktail. Kreiert hat ihn Thomas Weilepp, Betreiber des Hotels Villa Seebach in Boltenhagen. Das  neue Kult-Getränk sowie Häppchen mit hauseigenem Steckrübenschmalz als neue und typisch regionale Produkte am Stand des Landkreises Nordwestmecklenburg auf der Grünen Woche den Besuchern angeboten.

Sekt aus Boltenhagen in der Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern

Neben der Villa Seebach als Aussteller-Neuling ist die Hanse Sektkellerei Wismar am Gemeinschaftsstand des Landkreises in der Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern vertreten. Unter einem großen Bild aus der Kreis- und Hansestadt Wismar, das ihren Marktplatz mit der Wasserkunst zeigt, wird sich der Landkreis zum 15. Mal mit kulinarischen, touristischen und kulturellen Angeboten präsentieren und mit insgesamt neun Unternehmen gemeinsam für die Region Nordwestmecklenburg werben. Deutschlands nördlichste Sektkellerei wird als Messeneuheit ein leichtes Getränk mit Holunderblüten vorstellen.

Himbeer-Marzipan-Torte aus Mecklenburg-Vorpommern

Der Hanseatische Köcheclub ist ebenfalls seit vielen Jahren Stammgast in der Mecklenburg-Vorpommern-Halle. In diesem Jahr hat Bäckermeister Christian Lüth aus Neukloster eine 80 mal 120 Zentimeter große Himbeer-Marzipan-Torte mitgebracht. Außer der Torte hat Bäckermeister Lüth ein Schild aus Brotteig mit dem Motto des Regionaltages „Wo die Seele lächelt … Nordwestmecklenburg“ gebacken.

Für Landrätin Birgit Hesse ist die Gemeinschaftspräsentation die beste Werbung für die Region. Partner des Landkreises sind der Verband Mecklenburgische Ostseebäder, der Tourismusverein „Schweriner Seenland“, die Kurverwaltungen der Ostseebäder Boltenhagen und Insel Poel sowie touristische Anbieter. Auch Bürgermeister Thomas Beyer freute sich auf der Internationalen Grünen Woche über die hohe Akzeptanz des Messeauftrittes bei den Besuchern in der Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern.