Schloss Oranienburg

Von |1 Minuten Lesezeit|206 Wörter|Veröffentlicht am: 28. April 2006|

Im Museum des Schlosses Oranienburg werden Kunstwerke niederländischer Künstler, unter anderem Arbeiten von Jan Lievens, Jan Mijtens und Antonis van Dyck gezeigt.

Den Höhepunkt der kurfürstlichen Wohnung bildet die Porzellankammer. Hier waren einst nahezu 5.000 Porzellanstücke aufgestellt. Heute ist eine der um 1695 für diesen Raum geschaffenen Etagèren mit ost- asiatischem Porzellan des 17. und 18. Jahrhunderts bestückt und lässt den einstigen Glanz erahnen. Im letztem Jahr wurde in fünf Räumen der Wohnung König Friedrichs I. im ersten Obergeschoss die farbliche Gestaltung der Innenräume auf der Basis von Farbuntersuchungen aus den Jahren 1699 und 1743 rekonstruiert. Im Museum des Schlosses Oranienburg werden Kunstwerke niederländischer Künstler, unter anderem Arbeiten von Jan Lievens, Jan Mijtens und Antonis van Dyck gezeigt. Den Höhepunkt der kurfürstlichen Wohnung bildet die Porzellankammer. Hier waren einst nahezu 5.000 Porzellanstücke aufgestellt. Heute ist eine der um 1695 für diesen Raum geschaffenen Etagèren mit ost- asiatischem Porzellan des 17. und 18. Jahrhunderts bestückt und lässt den einstigen Glanz erahnen. Im letztem Jahr wurde in fünf Räumen der Wohnung König Friedrichs I. im ersten Obergeschoss die farbliche Gestaltung der Innenräume auf der Basis von Farbuntersuchungen aus den Jahren 1699 und 1743 rekonstruiert.

HAFENFÜHRER

Einfach zur perfekten Reiseroute

Hafenportraits mit Plan: Müritz | Havel | Seenplatte | Berlin | Brandenburg

SHOP
Schloss Oranienburg
Von |1 Minuten Lesezeit|206 Wörter|Veröffentlicht am: 28. April 2006|

Im Museum des Schlosses Oranienburg werden Kunstwerke niederländischer Künstler, unter anderem Arbeiten von Jan Lievens, Jan Mijtens und Antonis van Dyck gezeigt.

Den Höhepunkt der kurfürstlichen Wohnung bildet die Porzellankammer. Hier waren einst nahezu 5.000 Porzellanstücke aufgestellt. Heute ist eine der um 1695 für diesen Raum geschaffenen Etagèren mit ost- asiatischem Porzellan des 17. und 18. Jahrhunderts bestückt und lässt den einstigen Glanz erahnen. Im letztem Jahr wurde in fünf Räumen der Wohnung König Friedrichs I. im ersten Obergeschoss die farbliche Gestaltung der Innenräume auf der Basis von Farbuntersuchungen aus den Jahren 1699 und 1743 rekonstruiert. Im Museum des Schlosses Oranienburg werden Kunstwerke niederländischer Künstler, unter anderem Arbeiten von Jan Lievens, Jan Mijtens und Antonis van Dyck gezeigt. Den Höhepunkt der kurfürstlichen Wohnung bildet die Porzellankammer. Hier waren einst nahezu 5.000 Porzellanstücke aufgestellt. Heute ist eine der um 1695 für diesen Raum geschaffenen Etagèren mit ost- asiatischem Porzellan des 17. und 18. Jahrhunderts bestückt und lässt den einstigen Glanz erahnen. Im letztem Jahr wurde in fünf Räumen der Wohnung König Friedrichs I. im ersten Obergeschoss die farbliche Gestaltung der Innenräume auf der Basis von Farbuntersuchungen aus den Jahren 1699 und 1743 rekonstruiert.