Close
Revierinfo Müritz für Booturlauber

Revierinfo Müritz für Booturlauber

Hinaus zum Hausbooturlaub aufs „Kleine Meer“

Die Müritz bietet beste Voraussetzungen für Hausbooturlaub in Deutschland. Immerhin ist sie der größte Binnensee in den Landesgrenzen Deutschlands, da ist Abwechslung garantiert. Eingebettet in das Seengebiet der Mecklenburgischen Seenplatte ist der See entweder Startpunkt oder Highlight auf einer Bootstour durch die Region. Vom Wochenendausflug mit Baden und Angeln an Bord auf der Müritz bis hin zum zweiwöchigen Urlaub quer durch die Seenplatte ist alles möglich.

Die Müritz in Zahlen

  • Größe: 112 Quadratkilometer
  • Nord-Süd-Ausdehnung: ca. 29 Kilometer
  • Ost-West-Ausdehnung: ca. 13 Kilometer
  • Mittlere Tiefe: ca. 6,5 Meter
  • Maximale Tiefe: ca. 33 Meter (Binnenmüritz)

Die Müritz in Bildern

Die Müritz zum Nachlesen für den Hausbooturlaub

Anbindung an die Seenplatte

Viele Wege führen zu Deutschlands größtem Binnensee. Nach dem Passieren der Müritz-Schwestern Plauer See, Fleesen- und Kölpinsee mündet der Reeckkanal von Norden her in das „Kleine Meer“. Aus südlicher Richtung, von den Ruppiner und Rheinsberger Gewässern kommend, erreicht die Müritz-Havel-Wasserstraße bei Rechlin den See. Von ihr aus bestehen über die Obere Havel-Wasserstraße auch Verbindungen zu den Wentower, Templiner und Lychener Gewässern.

Betonnung und Fahrtipps

Vor allem nach Süden weitet sich die Müritz stark aus, teilweise ist kein Land in Sicht, sondern nur eine breite Wasserfläche. Speziell die noch etwas Unerfahrenen sollten sich jedoch vor allzu großem Übermut hüten. Denn schnell kann man dabei die Orientierung verlieren. Nicht ohne Grund dürfen sich Hausbooturlauber auf der Müritz nur entlang der grünen Betonnung am Westufer entlang hangeln. Sportschifffahrtskarten und nautische Reiseführer sollten daher unbedingt zum Bordequipment gehören, auch gern unser Hafenführer für Hausboote. Bei stärkerem Wind baut sich zudem eine recht unruhige See auf und die Bedingungen können schnell ungemütlich werden. Kurze Wellen schütteln das Boot dann ordentlich durch. Für Segler allerdings ein wahres Paradies. Bei Ostwind empfiehlt es sich, immer die Route entlang des Ostufers zu nehmen, bei Westwind wählt man die Westroute über Röbel.

Die Fahrwasser rund um die Müritz sind hervorragend betonnt, sämtliche Untiefen und Hafeneinfahrten entsprechend gekennzeichnet. Zu beachten ist, dass die Ufer (speziell das Ostufer) recht flach auslaufen. Rund um die gekennzeichnete Müritz-Mitte-Tonne befinden sich zudem Steinhaufen  und Flachstellen, aber auch diese sind bestens ausgetonnt. Über im Wasser stehende Angler mitten in der Müritz sollte man sich daher nicht wundern. Zudem gehören große Teile des Ostufers – von Waren bis Rechlin-Nord – zum Müritz-Nationalpark. Diese sind durch Tonnen als Schutzgebiet ausgewiesen und es gilt, entsprechenden Abstand zum Ufer zu halten. Befahren oder Anlanden ist deshalb auf dieser Uferseite erst wieder im südlichen Bereich möglich.

Anleger und Häfen

Erster Hafen südlich vom Nationalpark ist der bei Seglern beliebte Naturhafen am Bolter Kanals (Achtung: maximale Wassertiefe 1,10 Meterm, unbedingt auf Sicht fahren, Wasserstand variiert!). Wer motorisiert ist, steuert die weithin sichtbare Marina Müritz mit Ferien- und großer Hafenanlage an.

Ohnehin wurden die Liegemöglichkeiten und Häfen an der Müritz für Hausbooturlauber in den letzten Jahren stark ausgebaut und bieten durch modernste Steganlagen mit Strom- und Wasseranschlüssen, beheizbaren Sanitärräumen und Restaurants wohl die beste Infrastruktur der gesamten Mecklenburgischen Seenplatte. So stehen dem Urlauber in allen Himmelsrichtungen, aber vor allem am Westufer, zahlreiche Marinas zur Verfügung und ein Tag auf dem Wasser kann stets in einem modernen Hafen enden. Natürlich locken auch stille Ankergründe und Badebuchten (beispielsweise im Müritzarm bei Buchholz).

Gestaltet sich der Norden durch Waren (Müritz) noch recht städtisch, gibt es im Bereich der südlichen Müritz bis auf Röbel nicht viel urbanes Leben – dafür umso mehr kleine, urige Orte wie Ludorf, Sietow, Rechlin und Buchholz, die ufernah inmitten einer wunderschönen Naturlandschaft liegen.

Die Müritz für den Hausbooturlaub:
Anbieter von Hausbooten und Segelbooten

Charterpoint Müritz, Charterbasis direkt im Stadthafen von Waren (Müritz)
Yachtcharter Schulz im Hafen an der Reeck in Waren
Müritz-Yacht Management an der Müritz-Havel-Wasserstraße
Yachtcharter Römer im Hafendorf Müritz in Rechlin-Nord
Yachtcharter Logisch, vorwiegend Segelyachten im Hafendorf Müritz
Kuhnle Tours im Hafendorf Müritz in Rechlin,
Puur Yachtcharter in Buchholz am Müritzarm
Sun Sailing Müritz bietet Segelboot ab Klink
Unruh Marine im Wasserwanderrastplatz Klink
Bootscharter Keser in Buchholz

Vergleichen Sie die oben angegebenen Hausbooturlaub-Anbieter oder prüfen Sie direkt hier online, wo Sie ein Hausboot mieten möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close