Close
Tipp: Valentinstag unter Wölfen im Natur- und Umweltpark in Güstrow

Tipp: Valentinstag unter Wölfen im Natur- und Umweltpark in Güstrow

Verliebt in Mecklenburg-Vopommern
Foto: TMV/Abraham

Im Natur- und Umweltpark in Güstrow kann man zum Valentinstag 2013 ein Dinner unter Wölfen genießen. Nachdem man während einer spannenden geführten Wolfswanderung Wölfe, Eulen und andere Tiere kennen gelernt hat und seinen Sekt zum Empfang genossen hat, kann man in der beleuchteten Unterwasserwelt des Parks, im sogenannten AQUA-Tunnel, ein Drei-Gänge-Überraschungsmenü bei Kerzenschein serviert bekommen.

Portrait Natur- und Umweltpark Güstrow

Der Natur- und Umweltpark Güstrow ist zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert. Vor allem Kinder können hier in spielerischer Weise einiges über die heimische Flora und Fauna lernen. Sucht man also noch ein Ausflugsort für den Ostsee-Urlaub mit Kindern, dann sollte man den Besuch im Natur- und Umweltpark Güstrow einplanen. 
Der Natur- und Umweltpark (NUP) in Güstrow wurde 1959 als kleiner Heimattierpark mit Rehwild, Schwarzwild und verschiedenen Wasservögeln gegründet. Schon bald kamen in den nächsten 15 Jahren Exoten wie Löwen, Tiger, Bären, Lamas hinzu. Von 1992 bis 1994 errichtete man die ersten großen Freigehege für Damwild, Schwarzwild und die Wölfe. Die umweltpädagogische Arbeit wurde im Jahr 200 durch das neu errichtete Umweltbildungszentrum (UBiZ) mit AQUA-Tunnel, einer interaktiven Ausstellung, Tagungsräumen und Kreativbereichen für Kinder ausgeweitet. In den Jahren 2005 und 2007 wurde der Themenbereich SUBTERRA – Der Erde unter die Haut geschaut!  ausgebaut. In dem Bodenerlebnispfad kann man eine Moorleiche, ein Bodenlabyrinth und den Wurzeltunnel entdecken. Ein 3 Hektar großes Freigehege für Braunbären wurde im Jahr 2006 als Bärenberg Güstrow eröffnet. 

Auf den NUP-Wiesen ist seit dem Jahr 2007 der „Auerochse“ (eigentliche Heckrinder) erstmals wieder in Mecklenburg zuhause. 2009 feierte der  Tierpark Güstrow / Natur- und Umweltpark Güstrow sein 50jähriges Bestehen.
In demselben Jahr wurde die NUP-Raubtier-WG gegründet: Hier können sich heimische Beutegreifer wie Braunbären, Wölfe, Luchse und Wildkatzen auf einem Kletterpfad, Palisadenhof, Wolfshöhlen und Wurzeltunneln, Wandelgängen und Hochwegen austoben und die Besucher können die faszinierenden Tiere beobachten und einiges über sie lernen. 2011 wurden dann die WiesenWelten eröffnet. Hier können kleine Tiere und Pflanzen der Wiesenwelten in einer interaktiven Ausstellung und Erlebnisstationen in der Wiese kennen gelernt werden. 

Infos zum Natur- und Umweltpark Güstrow

Öffnungszeiten:

Der Natur- und Umweltpark Güstrow ist ganzjährig täglich geöffnet, auch an Sonn- und Feiertagen:

01. bis 31. März (09:00 – 18:00 Uhr)
01. April bis Oktober (09:00 – 19:00 Uhr)
01. November bis 28. Februar (09:00 – 16:00 Uhr)

Hunde dürfen an der Leine mitgeführt werden. Parkplätze sind kostenfrei verfügbar.

Weitere Informationen und Anmeldung zu dem Valentinstags-Dinner unter der Telefonnummer 03843 6999510 und unter www.nup-guestrow.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close