Ein Hausboot-Wochenende im Dahme-Seenland

By Published On: 1. Juli 2024

Strecke: Niederlehme – Krimnicksee – Wolziger See – Philadelphia – Großer Storkower See – retour nach Niederlehme

Den ausführlichen Tourbericht kannst du hier online lesen. Interesse an kompletten Online-Ausgaben von Seenland? Dann bitte hier klicken.

Die Seen südöstlich von Berlin sind perfekt für eine entspannte Hausboottour, besonders in der Nebensaison. Denn im September bzw. Oktober ist das Verkehrsaufkommen geringer und die Häfen sind nicht so stark belegt. Eine Liegeplatz findet man im Herbst daher eigentlich immer.

Dieser Familien-Kurztörn beginnt in Niederlehme unweit von Königs Wusterhausen. Nach einer kurzen Einweisung in die Handhabung des Bootes – eine schicke Nautino Maxi Comfort für bis zu sechs Personen – geht es direkt aufs Wasser. Ziel: Mit dem Hausboot hinein ins Dahme-Seenland, ein abwechslungsreiches Revier mit hervorragender Wasserqualität, verkehrsgünstiger Anreise und einem guten Angebot für Landgänge.

Die erste Etappe führt durch die Schleuse Neue Mühle, ein beliebtes Fotomotiv. Abends wird in einer idyllischen Bucht auf dem Krimnicksee geankert. Dank einer Ankeralarm-App bleibt die Nacht ruhig und sicher. Bei sonnigem Wetter geht es am nächsten Tag weiter, vorbei an herbstlich gefärbten Wäldern und Ufern, die mal besiedelt und mal naturbelassen sind. Am Wolziger See wird der Fischerhafen angesteuert, der die hungrigen Mägen der Crew mit frischem Fisch und Räucherware verwöhnt. Bei einem Spaziergang zur nahegelegenen Jugendbildungsstätte Blossin kann man sich hervorragend die Beine vertreten, bevor es wieder es wieder heißt: Alle Mann an Bord!

Ein wunderschöner Sonnenaufgang über dem Wolziger See begrüßt den nächsten Morgen. Nach dem Frühstück führt die Tour über Philadelphia weiter nach Storkow. Mit seiner historischen Altstadt und Burganlage bietet der Ort viel zu entdecken. Bei einem ausgiebigen Rundgang erfährt man jede Menge über die Stadt, die bereits 1209 gegründet wurde und damit älter ist als Berlin.

Highlight am letzten Tag: Schloss Hubertushöhe, gelegen am Südwestufer des Großen Storkower Sees und bekannt für seine tolle Parkanlage. Eine Ehrenrunde über den malerischen See darf natürlich nicht fehlen – dann startet die Reise durch buntgefärbte Landschaften zurück nach Niederlehme.

Wer etwas mehr Zeit mitbringt, kann diese Tour auch noch verlängern. Zu den Teupitzer Gewässern oder bis nach Bad Saarow am Scharmützelsee.

Hier geht’s zum ausführlichen Tourbericht!

HAFENFÜHRER

Einfach zur perfekten Reiseroute

Hafenportraits mit Plan: Müritz | Havel | Seenplatte | Berlin | Brandenburg

Ein Hausboot-Wochenende im Dahme-Seenland
By |1,9 min read|386 words|Published On: 1. Juli 2024|

Strecke: Niederlehme – Krimnicksee – Wolziger See – Philadelphia – Großer Storkower See – retour nach Niederlehme

Den ausführlichen Tourbericht kannst du hier online lesen. Interesse an kompletten Online-Ausgaben von Seenland? Dann bitte hier klicken.

Die Seen südöstlich von Berlin sind perfekt für eine entspannte Hausboottour, besonders in der Nebensaison. Denn im September bzw. Oktober ist das Verkehrsaufkommen geringer und die Häfen sind nicht so stark belegt. Eine Liegeplatz findet man im Herbst daher eigentlich immer.

Dieser Familien-Kurztörn beginnt in Niederlehme unweit von Königs Wusterhausen. Nach einer kurzen Einweisung in die Handhabung des Bootes – eine schicke Nautino Maxi Comfort für bis zu sechs Personen – geht es direkt aufs Wasser. Ziel: Mit dem Hausboot hinein ins Dahme-Seenland, ein abwechslungsreiches Revier mit hervorragender Wasserqualität, verkehrsgünstiger Anreise und einem guten Angebot für Landgänge.

Die erste Etappe führt durch die Schleuse Neue Mühle, ein beliebtes Fotomotiv. Abends wird in einer idyllischen Bucht auf dem Krimnicksee geankert. Dank einer Ankeralarm-App bleibt die Nacht ruhig und sicher. Bei sonnigem Wetter geht es am nächsten Tag weiter, vorbei an herbstlich gefärbten Wäldern und Ufern, die mal besiedelt und mal naturbelassen sind. Am Wolziger See wird der Fischerhafen angesteuert, der die hungrigen Mägen der Crew mit frischem Fisch und Räucherware verwöhnt. Bei einem Spaziergang zur nahegelegenen Jugendbildungsstätte Blossin kann man sich hervorragend die Beine vertreten, bevor es wieder es wieder heißt: Alle Mann an Bord!

Ein wunderschöner Sonnenaufgang über dem Wolziger See begrüßt den nächsten Morgen. Nach dem Frühstück führt die Tour über Philadelphia weiter nach Storkow. Mit seiner historischen Altstadt und Burganlage bietet der Ort viel zu entdecken. Bei einem ausgiebigen Rundgang erfährt man jede Menge über die Stadt, die bereits 1209 gegründet wurde und damit älter ist als Berlin.

Highlight am letzten Tag: Schloss Hubertushöhe, gelegen am Südwestufer des Großen Storkower Sees und bekannt für seine tolle Parkanlage. Eine Ehrenrunde über den malerischen See darf natürlich nicht fehlen – dann startet die Reise durch buntgefärbte Landschaften zurück nach Niederlehme.

Wer etwas mehr Zeit mitbringt, kann diese Tour auch noch verlängern. Zu den Teupitzer Gewässern oder bis nach Bad Saarow am Scharmützelsee.

Hier geht’s zum ausführlichen Tourbericht!