Generell sind eine Haftpflicht- und Kaskoversicherung im Charterpreis enthalten. Der Selbstbehalt wird im Schadensfalle durch die hinterlegte Kaution gedeckt. Diese variiert je nach Vermieter und Boot stark. Im Rahmen der Bootsversicherung sind jedoch weder privates Reisegepäck noch Personenschäden an der Crew abgedeckt. Daher ist es ratsam, im Vorfeld eine Skipper-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Denn der Skipper haftet grundsätzlich mit seinem gegenwärtigen und zukünftigen Vermögen, sollte er anderen schuldhaft Schaden zufügen. Die Privathaftpflichtversicherung haftet bei einer Charter in der Regel nicht. Ebenfalls empfehlenswert: eine Reisegepäck- und Reiseunfallversicherung.