Hausboot mieten in Holland

By Published On: 13. Dezember 2022
Startseite/Reviere/Europaweit/Hausboot mieten in Holland

Gut ein Fünftel der Niederlande besteht aus Wasser. Und viel davon kann führerscheinfrei mit dem Hausboot befahren werden. Vor allem Holland – oft als Synonym für die Niederlande benutzt, aber eigentlich nur ein Teil des Landes – bietet wunderschöne Routen. In zwei Revieren kann man in Holland besonders gut ein Hausboot mieten, denn sie zählen zu den schönsten Gegenden für ausgedehnten Hausbooturlaub in Europa.

Hausboot mieten in Holland: Revier Friesland

Friesland ist eine der zwölf niederländischen Provinzen und wird begrenzt von der Nordsee, der Provinz Groningen und vom Ijsselmeer (hier braucht man einen Sportbootführerschein). Hausboote sieht man hier überall, denn das rund 650 Kilometer lange Kanal- und Flussnetz und die vielen Seen lieben Niederländer und Urlauber gleichermaßen. Vor allem Bootsneulinge werden sich wohlfühlen, da es so gut wie keine Schleusen und nur wenig Berufsschifffahrt gibt. Auch an Bootsliegeplätzen mangelt es nicht. Neben Marinas und Häfen sind die sogenannten Marrekrite für Friesland typisch. Über 3800 dieser einfachen Anlegestellen stehen zur Verfügung – an Stegen, Spundwänden und Bojen. Viele davon kostenfrei und mitten in der Natur oder in unmittelbarer Nähe zu Supermärkten und Restaurants.

Obendrein ist die Landschaft, die man durchfährt, einfach traumhaft: Weiden mit Windmühlen und grasenden Kühen, hübsche Dörfer und malerische kleine Städte. Statt auf Schleusen trifft man unterwegs auf Zugbrücken. Diese werden von Personal bedient und erfordern etwas Wartezeit. Da das Wasserstraßennetz so weitverzweigt ist, bieten sich Rundtouren an. Eine davon ist die Elfstedentocht, die Elf-Städte-Tour. Diese – eigentlich eine Langstreckentour für Schlittschuhfahrer – führt durch elf historische Städte (z. B. Leeuwarden, Sneek und Workum) und bis zum Ijsselmeer und zur Nordsee. Rund 200 Kilometer legt man dabei zurück und sollte daher etwa eine Woche Fahrtzeit einplanen. Denn unterwegs locken immer wieder Landgänge. Um Städte und Museen zu besichtigen, Wanderungen und Radtouren zu unternehmen, Angel- und Badestopps einzulegen oder den Nationalpark De Alde Feanen zu erkunden.

Hausboot mieten in Holland: Revier Südholland (mit Amsterdam)

Südholland liegt im Westen der Niederlande und wird als Bootsrevier auch „Das grüne Herz“ (niederländisch: Het Groene Hart) genannt. Marschland und Polderlandschaften prägen die Region ebenso wie Windmühlen, blühende Tulpenfelder, Käsereien, urige Dörfer und zahlreiche Seenplatten. Das Besondere: Auf Grachten kann man mit dem Hausboot historische Innenstädte durchschippern und dabei so einiges erleben. Zum Beispiel das weltberühmte Rijksmuseum oder Anne-Frank-Haus in Amsterdam besuchen, den Utrechter Dom bewundern oder Gouda, die „Käse-Hauptstadt“, entdecken.

Hausboot mieten in Holland: Welche Anbieter gibt es?

HAFENFÜHRER

Einfach zur perfekten Reiseroute

Hafenportraits mit Plan: Müritz | Havel | Seenplatte | Berlin | Brandenburg

  • le boat Horizon 5

le boat Horizon 5

Der Hausbootvermieter le boat bietet die le boat Horizon 5 an, das größte der fünf Modelle der Premier-Boots-Flotte. Mit seinen [...]

Hausboot mieten in Holland
By |2,2 min read|440 words|Published On: 13. Dezember 2022|
Startseite/Reviere/Europaweit/Hausboot mieten in Holland

Gut ein Fünftel der Niederlande besteht aus Wasser. Und viel davon kann führerscheinfrei mit dem Hausboot befahren werden. Vor allem Holland – oft als Synonym für die Niederlande benutzt, aber eigentlich nur ein Teil des Landes – bietet wunderschöne Routen. In zwei Revieren kann man in Holland besonders gut ein Hausboot mieten, denn sie zählen zu den schönsten Gegenden für ausgedehnten Hausbooturlaub in Europa.

Hausboot mieten in Holland: Revier Friesland

Friesland ist eine der zwölf niederländischen Provinzen und wird begrenzt von der Nordsee, der Provinz Groningen und vom Ijsselmeer (hier braucht man einen Sportbootführerschein). Hausboote sieht man hier überall, denn das rund 650 Kilometer lange Kanal- und Flussnetz und die vielen Seen lieben Niederländer und Urlauber gleichermaßen. Vor allem Bootsneulinge werden sich wohlfühlen, da es so gut wie keine Schleusen und nur wenig Berufsschifffahrt gibt. Auch an Bootsliegeplätzen mangelt es nicht. Neben Marinas und Häfen sind die sogenannten Marrekrite für Friesland typisch. Über 3800 dieser einfachen Anlegestellen stehen zur Verfügung – an Stegen, Spundwänden und Bojen. Viele davon kostenfrei und mitten in der Natur oder in unmittelbarer Nähe zu Supermärkten und Restaurants.

Obendrein ist die Landschaft, die man durchfährt, einfach traumhaft: Weiden mit Windmühlen und grasenden Kühen, hübsche Dörfer und malerische kleine Städte. Statt auf Schleusen trifft man unterwegs auf Zugbrücken. Diese werden von Personal bedient und erfordern etwas Wartezeit. Da das Wasserstraßennetz so weitverzweigt ist, bieten sich Rundtouren an. Eine davon ist die Elfstedentocht, die Elf-Städte-Tour. Diese – eigentlich eine Langstreckentour für Schlittschuhfahrer – führt durch elf historische Städte (z. B. Leeuwarden, Sneek und Workum) und bis zum Ijsselmeer und zur Nordsee. Rund 200 Kilometer legt man dabei zurück und sollte daher etwa eine Woche Fahrtzeit einplanen. Denn unterwegs locken immer wieder Landgänge. Um Städte und Museen zu besichtigen, Wanderungen und Radtouren zu unternehmen, Angel- und Badestopps einzulegen oder den Nationalpark De Alde Feanen zu erkunden.

Hausboot mieten in Holland: Revier Südholland (mit Amsterdam)

Südholland liegt im Westen der Niederlande und wird als Bootsrevier auch „Das grüne Herz“ (niederländisch: Het Groene Hart) genannt. Marschland und Polderlandschaften prägen die Region ebenso wie Windmühlen, blühende Tulpenfelder, Käsereien, urige Dörfer und zahlreiche Seenplatten. Das Besondere: Auf Grachten kann man mit dem Hausboot historische Innenstädte durchschippern und dabei so einiges erleben. Zum Beispiel das weltberühmte Rijksmuseum oder Anne-Frank-Haus in Amsterdam besuchen, den Utrechter Dom bewundern oder Gouda, die „Käse-Hauptstadt“, entdecken.

Hausboot mieten in Holland: Welche Anbieter gibt es?