Mit Kindern im Herbst über die Müritz
Brandenburger Wasserentdeckungen
Kulinarische Müritzrunde
Anfänger an Bord
Auf zum Märkischen Meer
Es muss nicht immer Müritz sein
Auf Schlösser-Tour mit dem Hausboot
Seemobil: Edle Aussicht – stille Größe
Durchs Mecklenburger Outback
Ein blaues Band durch grüne Auen
Radweg Berlin-Usedom
Barocke und naturnahe Fahrradfreuden
Zu Wasser und zu Lande
Ganz dicht am Herzen der Natur
Im Seekajak rund um Hedins Oy
Versteckte Idylle

Magazin Bestellung

+++ DIE AUSGABE 2016 ist erschienen +++

Seenland - das Reisemagazin für die Seenplatte in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin. Alle Infos zur Saison:

Seenland 2016
Jetzt bestellen www.ferienwissen.de

+++ DIE AUSGABE 2016 ist sofort lieferbar+++

 

Willkommen im Seenland

Wer sich für einen Urlaub mit Hausboot, Motoryacht, Kanu oder Fahrrad an und auf Oder, Havel, Müritz, Spree, Dahme & Co. entscheidet, wird vor allem eines finden: unberührte Natur.

Denn davon werden Kanuten, Segler und Hausboot Fahrer auf den Gewässern von Mecklenburg und Brandenburg nahezu lückenlos begleitet. Mal sind es schilfbestandene Uferzonen und sattgrüne Hügel, mal buntblühende Wiesen und geheimnisvolle Erlenbruchwälder, die backund steuerbords vorbeiziehen. Dazu tierische Raritäten wie Fischotter, Kranich und Seeadler.

Wer es sucht, findet auch das Kontrastprogramm zur idyllischen Naturbelassenheit: In Abständen locken historische Städte, prachtvolle Schlösser und schmucke Dörfer den Bootsurlauber auf die Landseite. Der Weg zu den Sehenswürdigkeiten ist dabei kurz, denn die flächendeckende Infrastruktur reicht vom naturnahen Anleger bis hin zur modernen Marina für die Motoryacht. Ein Gefühl, das immer mitfährt, ist das Gefühl der Freiheit. Man kann spontan in einer einsamen Bucht ankern, einen Badestopp einlegen oder die Angel nach dem selbstgefangenen Abendbrot auswerfen. Auch Sackgassen gibt es kaum. Vielmehr ist Seen-Hopping angesagt – durch verbindende Flussläufe und Kanäle geht es von See zu See. Abwechslung ist also garantiert, ob nun Wochenendtrip oder mehrwöchige „Kreuzfahrt“.

Freiheit auch nicht zuletzt, weil auf den meisten Flusskilometern kein amtlicher Bootsführerschein von Nöten ist. Der Charterschein genügt als kleines, unkompliziertes Kapitänspatent und macht die Gewässer im Seenland für „jedermann“ per Hausboot erlebbar.

In 2015 kommt eine neues führerscheinfreies Revier-Highlight hinzu: Der Finowkanal wird über den Langen Trödel bei Liebenwalde an das nördliche Charterscheinrevier angeschlossen!

Urlaubsnachrichten

  • Menschen am Wasser - Kim Schäfers
    Menschen am Wasser - Kim Schäfers

     

    Kim Schäfers Arbeitsplatz sind die brandenburgischen Tropen: Der gebürtige Hesse ist Marketing Manager bei Tropical Islands, Europas größter tropischer Urlaubswelt nahe Berlin.

     

    Read more...
  • Kajak-Paddelschule_Seenland
    Kajak-Paddelschule_Seenland

    Was gibt es schöneres, als die Gewässer der Mecklenburgischen Seenplatte dort zu entdecken, wo kein Motorboot hinkommt? Das ideale Gefährt hierfür ist das Kanu. Die Paddeltechnik ist schnell gelernt - hier zeigen wir, wie es auf dem Kajak geht.

    Read more...
  • Menschen am Wasser - Ole Hauburger
    Menschen am Wasser - Ole Hauburger

    Nur sein sächsischer Dialekt verrät noch seine Herkunft – ansonsten ist Ole Hauburger mittlerweile ein echtes Seenplatten-Original. 1986 kam er nach Mirow, seit 2005 arbeitet er als Hafenmeister beim Bootsservice Rick & Rick in Mirow.

    Read more...

Sehenswertes

Hafenführer

Neu zur Saison:

Hafenführer für Hausboote Berlin

Der Hafeführer für Hausboote für Berlin und Brandenburg

Band II mit den Revieren: Spree, Dahme, Untere Havel mit Potsdam

 

Tourenplanung

Tourenplanung für den Hausboot Urlaub